Rückblick Ausstellung und Finissage »20 Jahre Villa Aurora-Stipendium des KunstSalon«

By Katharina Waltrich November 22, 2019

Vom 03. bis 17.11. war im Fuhrwerkswaage Kunstraum die Ausstellung unserer Villa Aurora-Stipendiat*innen zu sehen!

Seit 1999 konnten 12 Bildende Künstler*innen drei Monate lang  in Los Angeles leben und arbeiten, Ideen entwickeln und umsetzen und sich mit der dort ansässigen Kunstszene vernetzen.

Seit 10 Jahren entstand jeweils nach dem Aufenthalt in L.A. eine Ausstellung mit den dort entstandenen Arbeiten und damit eine bis heute bestehende Kooperation mit dem Fuhrwerkswaage Kunstraum.

In der vollen Ausstellungshalle zur Eröffnung am 3. November  sprach die stellvertretende Vorsitzende des Villa Aurora & Thomas Mann House e.V., Marianne Heuwagen, ein interessantes wie bewegendes Grußwort. Sie, die die letzte Bewohnerin der Villa Aurora – der ehemaligen Feuchtwanger-Villa  – noch persönlich kannte, keine geringere als Marta Feuchtwanger, betonte die heutige Funktion des Hauses nicht nur als temporäre Heimat für Künstler*innen aus aller Welt und unterschiedlicher Sparten, sondern auch als Gedenkort für die Exilanten während des Nationalsozialismus  und natürlich auch als Hüterin der Feuchtwanger-Bibliothek.

Es sprachen außerdem Bruno Wenn, stellvertr. Vorsitzender des Fuhrwerkswaage Kunstraum e.V sowie Barbara Hosmann, Mitglied des Vorstands des KunstSalon und seit 20 Jahren die treibende Kraft hinter dem Stipendium, und Jochen Heufelder, Kurator der Ausstellung und Leiter der Fuhrwerkswaage.

Alle 12 ehemalige Stipendiat*innen, die überwiegend aktuelle, teils extra für diese Ausstellung konzipierte Werke zeigten, waren gekommen, um die Eröffnung mit uns zu feiern und die Gelegenheit zu nutzen, sich auch untereinander einmal wiederzusehen und auszutauschen.

Zur Finissage am 17.11. teilten Thomas Klegin, Andreas Kaiser, Hans Diernberger & Will Saunders, Christian Keinstar und Achim Mohné ihre Erinnerungen an die Zeit in Kalifornien, die Möglichkeiten und Erfahrungen, die der Aufenthalt und das Stipendium mit sich brachten, mit uns und einem aufmerksamen Publikum, das trotz Eiseskälte ausharrte, um zuzuhören.

Es gilt unser herzlichster Dank an die Künstler*innen für Ihre große Bereitschaft , die Ausstellung mit ihren Arbeiten zu unterstützen:  Thomas Klegin, Achim Mohné, Aurelia Mihai, Andreas Kaiser, Philipp Lachenmann, Tilman Peschel, Christian Keinstar, Agnes Meyer-Brandis, Hans Diernberger & Will Saunders, Marianna Christofides, Alwin Lay und Sarah Kürten.

Wir möchten außerdem allen weiteren Beteiligten von Herzen danken, die diese Ausstellung ermöglicht haben, insbesondere Barbara Hosmann sowie Jochen Heufelder und seinem Team, das alles möglich gemacht hat. Es war schön mit euch!

Fotos: Adam Kroll