kunstsalon-logo

Schauspiel

aus dem KunstSalon
Aktuelles

Auf dieser Seite informieren wir Sie über Neuigkeiten aus dem KunstSalon sowie über Meilensteine und andere besondere Ereignisse rund um unsere geförderten Künstlerinnen und Künstler.

Das Orangerie-Theater ist ein seit Jahren etabliertes Freies Theaterhaus in der Kölner Südstadt. Die ehemalige Dienstvilla des Garten Direktors der Stadt Köln befindet sich
disdance project gründete sich 2003 durch Paula Scherf und André Lehnert in Köln und entwickelt experimentelle, interdisziplinäre Projekte, an der Schnittstelle von Tanz, Theater,
Spiegelberg, geboren 2018 in Köln, ist ein projektorientierter Zusammenschluss freier Künstler*innen. Das Kollektiv ermutigt die beteiligten Künstler*innen, neue Dimensionen des individuellen Ausdrucks auszukundschaften und
Futur3 wurde im Herbst 2003 als Theaterkollektiv in Köln gegründet. Schon mit ihren ersten Produktionen suchen sie Aufführungsorte außerhalb fester Theaterhäuser, machen die Stadt
Schwerpunkt von WEHR51 ist die Umsetzung eigener Konzepte und Theater­­texte, die sich aktuellen und gesellschaftspolitisch relevanten Themen widmen. Einher geht die Suche nach neuen
KunstSalon-Theaterpreis 2022 Wer wird gewinnen? Am 24.6. wird der KunstSalon-Theaterpreis 2022 in der tanzfaktur vergeben.Auch in diesem Jahr vergibt der KunstSalon den Theaterpreis an
Nach ihrem Erstengagement am Vorarlberger Landestheater war Katrin Hauptmann von 2014 bis 2016 Ensemblemitglied am Düsseldorfer Schauspielhaus. Es folgten Engagements am Schauspiel Frankfurt, Berliner
Stefan Hunstein, geboren 1975 in Kassel, ist Schauspieler und Fotokünstler. Er studierte an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart. In den
Oana Solomon (eigentlich Oana Solomonescu) wurde 1966 in Bukarest, Rumänien geboren und ist Schauspielerin. Sie kam mit 17 Jahren nach Deutschland und machte ihr
Martina Gedeck absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Universität der Künste Berlin. Ihr Theaterdebut gab sie am Frankfurter Theater am Turm, es folgten Engagements in
Sophie und Thalia Killer sind Killer&Killer: Das Künstlerinnenduo gewann 2018 unseren KunstSalon-Theaterpreis mit ihrer Interpretatation von Kafkas „Der Prozess“, einer Tanz-Theater-Komposition. Seit 2015 bringen
Christian Petzold ist einer der renommiertesten deutschen Regisseure. Mit seinen ästhetisch anspruchsvollen und eigenständigen Filmen hat er sich auch international einen Namen gemacht. Christian
Die aus dem Ruhrpott stammende und nun in Köln ansässige Physical Theatre Company KimchiBrot Connection wurde von Elisabeth Hofmann, Laura N. Junghanns und Constantin
Guy Marsan ist Performer, Schauspieler, Tänzer und Choreograf. Geboren 1984 in Ottawa, Kanada, verließ er seine Heimat mit 19 Jahren zum ersten Mal, um
Beate Heine, seit der Spielzeit 2017/2018 Chefdramaturgin am Schauspiel Köln, wurde in Hamburg geboren und war nach Abschluss ihres Studiums der Theaterwissenschaft, Germanistik und
Axel Siefer wurde am 28.04.1951 geboren und studierte Schauspiel in Stuttgart. Er ist freischaffender Schauspieler und Regisseur. 2004 erschien sein Buch „Als Schubert so
Heinrich Pachl wurde am 23.10. 1943 in Nordrach geboren und war ein deutscher Kabarettist, Schauspieler, Autor und Filmemacher. Nachdem er seine Karriere mit politischem
Barbara Geiger studierte an der Richmond Drama School in London. Ihre Inszenierung von Brian McAveras Stück „Picassos Frauen“ war international sehr erfolgreich. Bei unserem
Gerhardt Haag wurde 1949 geboren und studierte Schauspiel an der Max-Reinhardt-Schule (heute UdK) im damaligen Westberlin. Nach der Ausbildung war er vier Jahre an
Andrea Bleikamp wurde 1970 in Köln geboren. Bereits während ihres Studiums der Germanistik, Soziologie und Philosophie war sie Regieassistentin an den Bühnen der Stadt
Scroll to Top