Special Edition des KunstSalon

By Katharina Waltrich November 26, 2020

Künstler*innen in allen Sparten trifft das Jahr der Corona-Pandemie besonders hart. Ohne Auftritte, Ausstellungen, Konzerte oder Lesungen stehen viele vor einer existenziellen Bedrohung.
Die Krise offenbart dabei ein Problem, das auch schon vorher bestand: Künstler*innen verfügen nur selten über Rücklagen, obwohl die Kunst in unserer Gesellschaft unentbehrlich ist.

Der KunstSalon hat sich in erster Linie zur Aufgabe gemacht, Künstler*innen zu fördern – anhand von Preisen, Stipendien, aber auch Auftritten. Darüber hinaus ist aber auch eine nachhaltige Förderung wichtig. Diejenigen, die uns durch Förderungen vergangener Jahre oder aktuelle Förderungen nahestehen, möchten wir weiterhin begleiten und dabei darauf aufmerksam machen, was es – nicht nur jetzt, sondern immer – braucht, um Künstler*innen wirklich zu unterstützen.

Für die Bildende Kunst liegt die Lösung nahe. Direkte Unterstützung geht am besten und am direktesten durch den Erwerb von Kunst.

Die 9 Künstler*innen, mit denen gemeinsam die Idee zu der vorliegenden Mappe, unserer „Special Edition“, entwickelt wurde, spiegeln die Vielfältigkeit der Künstler*innen wider, die der KunstSalon in den letzten Jahren gefördert hat.

Sie soll in erster Linie Lust machen, eine der angebotenen Arbeiten für sich in den eigenen vier Wänden zu haben, oder auch Arbeiten zu verschenken!

Und sie zeigt: Kunst ist nie umsonst. Sie lohnt sich immer.

Zu allen Arbeiten finden sich Kontaktdaten; die Verkäufe gehen direkt über die Künstler*innen.


Agnes Meyer-Brandis, Villa Aurora-Stipendium 2010
Alex Grein, Fotografiepreis 2019
Andreas Kaiser, Villa Aurora-Stipendium 2002
Hans Diernberger, Villa Aurora-Stipendium 2012
Johannes Post, Fotografiepreis 2018
Moritz Karweick, Atelierstipendium 2018
Philipp Lachenmann, Villa Aurora-Stipendium 2003
Sarah Szczesny, Villa Aurora-Stipendium 2021
Tilman Peschel, Villa Aurora-Stipendium 2006

Hier geht’s zur Edition!

Alex Grein, Fenster (Neptun Technologies) (2017)
Inkjet-Print
29,7 x 21 cm, ungerahmt
Unikat innerhalb einer Serie von 10 + 2 A.P.
450 €