TIPP DER FILMSOCIETY: Preview »Die Wütenden – Les Misérables« von Ladj Ly mit anschließendem Filmgespräch und Umtrunk

By Katharina Waltrich November 29, 2019

Es brennt in den Vorstädten … Schon bei seinem ersten Einsatz spürt der Polizist Stéphane, der Neuling in der Einheit für Verbrechensbekämpfung in Montfermeil, die Spannungen im Viertel, in dem es immer wieder zu hitzigen Auseinandersetzungen zwischen Gangs und Polizei kommt. Seine erfahrenen Kollegen Chris und Gwada, mit denen er Streife fährt, haben ihre Methoden den Gesetzen der Straße angepasst. Hier herrschen eigene Regeln, die Kollegen überschreiten selbst die Grenzen des Legalen, sehen sich dabei aber stets im Recht…

Regisseur Ladj Ly, selbst in Montfermeil aufgewachsen, siedelt sein spannungsgeladenes Spielfilmdebüt am Schauplatz von Viktor Hugos berühmtem Roman “Les Misérables” an. Und gibt damit ein klares Statement: Wenig hat sich geändert in den letzten 150 Jahren in den von Armut und sozialen Spannungen geprägten Vororten, wo Jugendliche mit Migrationshintergrund im Krieg mit der Polizei liegen – und umgekehrt. Hier begannen 2005 die Straßenaufstände, die Paris erschütterten. Der Film ist ein harter, realistischer, schnell geschnittener und provozierender Blick auf die klaffende Wunde sozialer Ungerechtigkeit und einen von Gewalt geprägten Alltag in den Pariser Banlieues. „Die Wütenden – Les Misérables“, inszeniert von einer der innovativsten jungen Regie-Stimmen Frankreichs, basierend auf Lys gleichnamigen Kurzfilm von 2017, wurde beim Festival de Cannes 2019 mit dem ‚Preis der Jury‘ ausgezeichnet und geht für Frankreich ins Oscarrennen!

Preview mit anschließendem Filmgespräch mit Angela Spitzig (ehem. Bürgermeisterin Köln), Frank Olbert (Leiter der Kulturredaktion des Kölner Stadtanzeiger), Ingrid Prassel (Psychotherapeutin und Kriminologin) und einem Vertreter der Gewerkschaft der Polizei

5.12., 19.30 Uhr, OmU, Eintritt frei
Anschließend Umtrunk.

WICHTIG: Reservierung von Karten ist nur über die Kinokasse, und zwar zu den Kinoöffnungszeiten des Weisshauskino möglich: Tel. 0221 – 41 84 88. Das Telefon im Weisshaus ist täglich 30 Minuten vor Beginn der ersten Vorstellung besetzt.
Der Eintritt ist frei. Maximal zwei Tickets pro Reservierung!
Die Karten können am Tag der Vorführung zwischen 17 und 19 Uhr an der Kinokasse abgeholt werden. Danach werden die Reservierungen freigegeben.

Foto: Wild Bunch