»Christo – Walking on Water« Preview und Filmgespräch«

Mi 03.04.19
BEGINN: 20.00

Tickets

7 / 8 €

Odeon

Severinstraße 81
50678 Köln

Anfahrt

Teilen

Geben Sie Ihren Freunden Bescheid

Ein turbulenter Kunstfilm!
Jahrzehntelang realisierten die sogenannten „Verpackungskünstler“ Christo und Jeanne-Claude aufwändige Landart-Projekte. 2009 ist Jeanne-Claude gestorben, vor zwei Jahren konnte Christo mit „The Floating Piers“ im italienischen Lago d‘Iseo endlich ein schon in den frühen 70er Jahren gemeinschaftlich angedachtes Projekt in die Tat umsetzen.

Mit leuchtend gelben Stoffbahnen bespannte Stege aus schwankenden Pontons verbanden für nur 16 Tage die beiden Inseln Monte Isola und San Paolo mit dem Ufer und zeichneten ein abstraktes Kunstwerk in die Landschaft, doch über 1,2 Millionen Besucher nutzten die Gelegenheit, um auf dem Wasser zu laufen.

Die Dokumentation „Christo – Walking on Water“ von Regisseur Andrey Paounov konzentriert sich anders als vergleichbare Filme nicht auf den kreativen Akt – der mit dem Statement „Unsere Werke sind alle komplett nutzlos“ von Christo abgehakt wird – sondern auf die Durchführung. Der bulgarische Regisseur blickt hinter die Kulissen und verfolgt den turbulenten Entstehungsprozess dieses gigantischen Kunstwerkes – den überkandidelten Kunstbetrieb, die heiklen Verwicklungen zwischen Kunst und Politik, die riesigen technischen Herausforderungen und logistischen Albträume und den Kampf gegen die Kraft der Natur. Zugleich entsteht ein humorvolles Porträt eines unberechenbaren, immer wieder durch das Bild tobenden Ausnahmekünstlers, der es schaffte, Behörden, Sammler, Denkmalpfleger und Naturschützer für seine Idee zu gewinnen und seine Träume wahr werden zu lassen.

Programmleiter Christian Meyer-Pröpstl wird im Anschluss mit dem Kunsthistoriker Dr. Peter Lodermeyer über den Film und Christos Kunst sprechen.  

Hier geht’s zum Trailer!

© AlamodeFilm

»Christo – Walking on Water« Preview und Filmgespräch«