Dialog im KunstSalon – »125 JAHRE KINO IN KÖLN»

Mi 23.06.21
BEGINN: 19 Uhr

Tickets

Teilnehmen

Teilen

Geben Sie Ihren Freunden Bescheid

Auf das erste Live-Event im Kino müssen wir immer noch etwas warten. Daher möchten wir Sie gerne auf eine kleine Zeitreise in die Kinogeschichte Kölns entführen. Vor 125 Jahren, am 20. April 1896, fand in Köln die erste Kinovorführung Deutschlands statt. Sicher erinnern auch Sie sich noch an den ein oder anderen Besuch in einem Kölner Kino, dass es inzwischen nicht mehr gibt: Das Theater am Rudolfplatz, die Lupe 2, das Broadway in der Ehrenstraße, das Capitol am Ring oder die Hahnentor-Lichtspiele. Auch auf der Hohe Straße oder der Schildergasse gab es zahlreiche Kinos. Und unzählige kleine Stadtteilkinos, die längst vergessen sind.

Wir freuen uns sehr, im Gespräch mit Marion Kranen und Irene Schoor von der Initiative Köln im Film e.V. (2016 erschien ihr Buch „Kino in Köln: Von Wanderkinos, Lichtspieltheatern und Filmpalästen“) und anhand einiger Bildbeispiele durch die bewegte Kinogeschichte unserer Stadt zu streifen, von den ersten Lichtspielhäusern über die eleganten großen Säle der 20er, aber auch der 50er Jahre, die kleinen Schachtelkinos der 70er und 80er Jahre, zu der neuen Blüte der Arthauskinos, die bis in die Gegenwart reicht. Dabei wollen wir auch auf die jeweiligen gesellschaftlichen und technologischen Rahmenbedingungen blicken, die mal zur Krise, mal zur Blüte des Kinos beitrugen.

Teilnahme bei zoom mit folgendem Link: https://us02web.zoom.us/j/86956816022?pwd=Nm5BOHJ6Qm5yUmxNRm8vc3oxWUUzUT09

 

 

Quellenangabe / Archiv:
Peter Fischer, Historisches Archiv der Stadt Köln, Bestand 1401, 8042
Capitol 25.12.1955

Moderation: Christian Meyer-Pröpstl

Dialog im KunstSalon – »125 JAHRE KINO IN KÖLN»