»FILMPLUS – FESTIVAL FÜR FILMSCHNITT UND MONTAGEKUNST«

Fr 25.10.19
BEGINN: 20.00 Uhr

Tickets

Mitglieder filmsociety / Freunde des Kunstsalon: 6€.

Filmforum NRW im Museum Ludwig

Bischofsgartenstraße 1
50667 Köln

Anfahrt

Teilen

Geben Sie Ihren Freunden Bescheid

Für die Eröffnung des Festivals „Filmplus – Festival für Filmschnitt und Montagekunst“ haben wir ein kleines Kontingent an Karten für die Freunde des KunstSalon und Mitglieder der filmsociety zum ermäßigten Eintritt aushandeln können. 

Die feierliche Eröffnung am 25. Oktober um 20 Uhr im Filmforum NRW im Museum Ludwig ehrt die Filmeditorin Heidi Handorf für ihr Lebenswerk. Handorf hat so bedeutende Werke wie Edgar Reitz‘ „Geschichten aus den Hunsrückdörfern“ oder „Heimat – Eine deutsche Chronik“ editiert. Bei der Eröffnung wird neben einer Laudatio für die Ehrenpreisträgerin der Film „Stammheim“ von Reinhard Hauff aus dem Jahr 1986 gezeigt. Der Film gewann 1986 den Goldenen Bären bei der Berlinale und ist eine ihrer herausragendsten Montageleistungen. Der Spielfilm basiert auf den Gerichtsprotokollen aus dem RAF-Prozess und wird wesentlich von seinem temporeichen Schnitt bestimmt, der die aggressive Stimmung bei den hitzigen Wortgefechten der Baader-Meinhof-Gruppe mit den Richtern greifbar macht. Im Anschluss an die Filmvorführung spricht Hommage-Kurator Werner Busch mit der Ehrenpreisträgerin über die Gestaltung des Films, ihre Karriere und Arbeitspraxis.

Filmplus gewährt unseren Mitgliedern auch auf die regulären Filmvorführungen den reduzierten Eintrittspreis von 6 Euro. Hier ist keine Anmeldung notwendig! Es gibt einige spannende Filme zu sehen. So zum Beispiel den mit sechs deutschen Filmpreisen ausgezeichneten „Gundermann“ von Andreas Dresen (26.10., 12.30, Off Broadway), die Dokumentation „Nachlass“ über Kinder und Enkel von Naziverbrechern (26.10., 10 Uhr, Off Broadway) oder die Dokumentation „Of Fathers and Sons“ über Kinder im IS (27.10., 10 Uhr, Off Broadway).

Weitere Programminformationen finden sie hier.

Foto: Stammheim von Reinhard Hauff, Foto: Deutsches Filminstitut; Bioskop Film; Thalia Theater

»FILMPLUS – FESTIVAL FÜR FILMSCHNITT UND MONTAGEKUNST«