FILMSOCIETY UND PORT AU PRINCE PRÄSENTIEREN »DAS VORSPIEL« IN ANWESENHEIT VON NINA HOSS UND REGISSEURIN INA WEISSE

Mo 20.01.20
BEGINN: 20.00 Uhr

Tickets

Eintritt für Mitglieder der filmsociety / Freunde des Kunstsalon: 7 Euro, Gäste: 8 Euro.

Teilnehmen

Odeon

Severinstr. 81
50678 Köln

Anfahrt

Teilen

Geben Sie Ihren Freunden Bescheid

Beim letztjährigen „Rendezvous mit… Christian Petzold“ war Nina Hoss zwar nicht persönlich anwesend, aber dennoch allgegenwärtig – sowohl bei den Filmvorführungen von „Toter Mann“ und „Barbara“ als Hauptdarstellerin als auch inhaltlich beim Werkstattgespräch mit Christian Petzold, der sie zwischen 2002 und 2014 ganze sechs Mal als Hauptdarstellerin besetzte.

In dem neuen Spielfilm der vor allem als Darstellerin bekannten Filmemacherin Ina Weisse ist sie als Anna Bronsky zu sehen, eine Geigenlehrerin an einem Musikgymnasium. Bronsky setzt gegen den Willen ihrer Kollegen die Aufnahme eines Schülers durch, den sie für sehr talentiert hält. Engagiert bereitet sie nun Alexander auf die Zwischenprüfung vor und vernachlässigt dabei ihre Familie. Ihren Sohn Jonas, den sie in Konkurrenz zu ihrem neuen Schüler bringt und ihren Mann Philippe. Ihr Kollege Christian, mit dem sie eine Affäre hat, überredet sie in einem Quintett mitzuspielen. Als Anna in einem Konzert als Geigerin versagt, treibt sie ihren Schüler zu Höchstleistungen an. Am Tag der entscheidenden Zwischenprüfung kommt es zu einem folgenschweren Unglück …

Nina Hoss spielt in diesem sorgfältig ausgeleuchteten psychologischen Kaleidoskop voller emotionaler Kettenreaktionen eine Musiklehrerin, Mutter und Ehefrau in allen ihren teils widersprüchlichen psychologischen Facetten. Der Film hat die Zuschauer bereits  bei der Weltpremiere beim 44. Toronto International Film Festival (TIFF) begeistert, ebenso beim Hamburger Filmfest, wo Nina Hoss mit dem Douglas-Sirk-Preis geehrt wurde, und beim  Filmfestival in San Sebastián und beim Stockholm Film Festival, wo Nina Hoss für ihre Leistung in „Das Vorspiel“ jeweils als beste Darstellerin ausgezeichnet wurde. Bereits im Sommer wurde sie in die Oscar-Akademie berufen.

Im Anschluss an unsere Preview von „Das Vorspiel“ findet ein Filmgespräch mit Nina Hoss und Ina Weisse statt.

 

Foto: Judith Kaufmann / Port au Prince

FILMSOCIETY UND PORT AU PRINCE PRÄSENTIEREN »DAS VORSPIEL« IN ANWESENHEIT VON NINA HOSS UND REGISSEURIN INA WEISSE