»Grosse Oper – viel theater? Bühnenbauten im Europäischen Vergleich« Kuratorenführung und Podiumsdiskussion

Di 18.06.19
BEGINN: 17.30 Uhr

Tickets

Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei.

MAKK - Museum für Angewandte Kunst Köln

An der Rechtschule
50667 Köln

Anfahrt

Teilen

Geben Sie Ihren Freunden Bescheid

Die aktuelle Ausstellung im MAKK stellt insgesamt 19 Bühnenprojekte der letzten Jahre aus Deutschland und Europa vor – und zwar sowohl Sanierungen historischer Anlagen als auch spektakuläre Neubauten, die architektonische und städtebauliche Akzente setzen. Jeder Bühnenbau wird mittels eindrucksvoller Fotos, Pläne, Daten und Fakten vorgestellt und in Vergleich gestellt.

Federführend für diese Ausstellung, die gerade auch in Köln natürlich eine gewisse Brisanz hat, ist das deutsche Architekturmuseum (DAM) in Frankfurt. Yorck Förster, Kurator des DAM, wird die Freunde des KunstSalon führen.

Im Anschluss an die Führung findet um 19 Uhr unter dem Titel „Sanierung und Neubau. Eine Wahl zwischen Pest und Cholera?“ eine Podiumsveranstaltung in Kooperation mit den Bühnen der Stadt Köln statt, zu der Sie ebenfalls herzlich eingeladen sind. Andrea Jürges und Yorck Förster, die Kuratoren vom Deutschen Architekturmuseum DAM, moderieren die Veranstaltung mit den Architekten Christian Hellmund (gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner) und Felix Waechter (Waechter + Waechter Architekten).

 

FOTO: Opernhaus Köln, Foto: © Christoph Seelbach Fotografie

»Grosse Oper – viel theater? Bühnenbauten im Europäischen Vergleich« Kuratorenführung und Podiumsdiskussion