Literatur in den Häusern der Stadt Hamburg – Lesung 13

Sa 15.06.19
BEGINN: 20.00 Uhr

Tickets

22 / 15 € (zzgl. VVK)

Privathaus

Karl-Theodor-Straße 6
22765 Hamburg-Altona

Anfahrt

Teilen

Geben Sie Ihren Freunden Bescheid

Karen Michels

»PAUL KLEE – DER »LIEBE GOTT« AM BAUHAUS«

Autorinnenlesung

 

Gastgeber: Helen und Patrick Nordmann

 

Paul Klee wurde 1920 von Walter Gropius an das Staatliche Bauhaus Weimar berufen, ein Jahr später nahm er die Stelle als Leiter der Buchbindewerkstatt an. Von da an bis ins Jahr 1930 war Klee in unterschiedlichen Fächern und Schwerpunkten am Bauhaus tätig, wurde dort von seinen Studenten als der »liebe Gott« bezeichnet und von einigen so verehrt, dass sie ihm eigene Werke widmeten. Von 1931 bis 1933 trat er eine Professur an der Düsseldorfer Kunstakademie an, wo man ihm nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten aber fristlos kündigte.

Dr. Karen Michels studierte Kunstgeschichte und Archäologie, lehrte in Jena, Halle und Berlin und bietet seit zwanzig Jahren Seminare, Führungen und Kunstreisen an. Im Jahr 2000 gründete sie die »Agentur für KunstVerstand«. Immer im Fokus bei ihr: Die Vermittlung von Kunst in klar verständlicher Form.

Lauschen Sie – passend zum 100-jährigen Bauhaus-Jubiläum – dem eindrucksvollen Porträt des Bauhausmeisters Paul Klee, dessen Kunst zunächst als infantil verspottet und später von den Nazis als entartet eingestuft wurde. Freuen Sie sich außerdem auf Exkurse in die Hamburger Bauhausarchitektur.

 

»Paul Klee – Der ›liebe Gott‹ am Bauhaus« ist bei der Weimarer Verlagsgemeinschaft erschienen.

Foto: Agentur für Kunstverstand

Literatur in den Häusern der Stadt Hamburg – Lesung 13