Literatur in den Häusern der Stadt Köln – Lesung 1

Mi 12.06.19
BEGINN: 19.30 Uhr

Tickets

22 / 15 € (zzgl. VVK)

Teilnehmen

KunstSalon Loft

Brühler Straße 11 – 13
50968 Köln-Raderberg

Anfahrt

Teilen

Geben Sie Ihren Freunden Bescheid

Maxim Leo

»WO WIR ZU HAUSE SIND – DIE GESCHICHTE MEINER VERSCHWUNDENEN FAMILIE«

Autorenlesung
 

Gastgeber: Der Vorstand des KunstSalon e. V.

 

Maxim Leo (Jahrgang 1970) war bereits 2011 Gast in unserem Festival, damals mit seinem Buch »Haltet euer Herz bereit«. Umso mehr freuen wir uns, ihn im Jubiläumsjahr des Kunst-Salon wieder begrüßen zu dürfen! Der Bestseller-Autor wurde in Ost-Berlin geboren und schreibt heute unter anderem Kolumnen für die Berliner Zeitung sowie Drehbücher für den Tatort.

In seinem neuesten Werk macht Maxim Leo eine Reise in die Vergangenheit, durch vier Länder – auf der Suche nach der Geschichte seiner Vorfahren. Seine Erinnerungstour führt den Leser von Israel, wohin Irmgard und Hans 1934 emigrierten, über England, wohin Hilde mit ihrem Sohn floh und zur Millionärin wurde, und Frankreich, wo Leos Tante Susi lebt, deren Mutter Ilse im Internierungslager Gurs ihre große Liebe kennenlernte und bis zum Kriegsende im Untergrund lebte, bis nach Berlin.

Auf der Suche nach der Vergangenheit seiner Familie entdeckt Maxim Leo eine Zusammengehörigkeit, die keine Grenzen kennt. Und auch seine Cousins und Cousinen, die Enkel von Irmgard, Hilde und Ilse, spüren eine seltsame Verbindung zu ihrer verlorenen Heimat Berlin. Begleiten Sie Maxim Leo auf dem packenden Weg in seine Vergangenheit und lauschen Sie einer gleichwohl spannenden als auch bewegenden Familiengeschichte.

 

»Wo wir zu Hause sind – Die Geschichte meiner verschwundenen Familie« ist im Verlag Kiepenheuer & Witsch erschienen.

Foto: Sven Görlich

Literatur in den Häusern der Stadt Köln – Lesung 1