Literatur in den Häusern der Stadt Köln – Lesung 20

Sa 15.06.19
BEGINN: 19.00 Uhr

Tickets

22 / 15 € (zzgl. VVK)

Hästens Store

Brüsseler Straße 85
50672 Köln-Belgisches Viertel

Anfahrt

Teilen

Geben Sie Ihren Freunden Bescheid

Sue Townsend

»DIE FRAU, DIE EIN JAHR IM BETT BLIEB«

Gelesen von Maximiliane Häcke

 

Gastgeber: Christiane Brors, Hästens Store

 

Ein abgelegter Löffel auf ihrem heißgeliebten Sessel, ein Tropfen Tomatensuppe auf dem Boden und der dazu gehörige noch vor sich hin blubbernde Topf auf dem Herd – es reicht! An dem Tag, als ihre geliebten Zwillinge ausziehen, entschließt sich Eva Biber, ins Bett zu gehen und nicht mehr aufzustehen. In den ganzen 17 Jahren, in denen sie sich ausschließlich um ihre Familie sorgte, träumte sie davon, eines Tages dem Alltagstrott zu entfliehen. Nun ist ihre Chance gekommen: Eva bleibt im Bett. Doch von »Bettruhe« ist sie weit entfernt – die Nachricht von ihrem Ausstieg verbreitet sich wie ein Lauffeuer, vor Evas Haustür versammeln sich begeisterte Anhänger und skurrile Besucher, bis Evas Rückzug vollkommen aus dem Ruder zu laufen droht …

Ein ganzes Jahr können wir Ihnen zwar nicht anbieten, aber für den Zeitraum der Lesung können – ja, sollten! – einige von Ihnen gerne in den gemütlichen Betten des einladenden Hästens Store Platz nehmen: So lauscht es sich noch einmal auf ganz neue Weise. (Für weniger experimentierfreudige Gäste gibt es Sitzgelegenheiten.) Es erwartet Sie eine Lesung, die Sie ganz sicher zum Lachen, hin und wieder aber auch zum Nachdenken bringen wird – gelesen von der Schauspielerin und Synchronsprecherin Maximiliane Häcke.

 

»Die Frau, die ein Jahr im Bett blieb« ist im Piper Verlag erschienen.

Foto: Urban Ruths

Literatur in den Häusern der Stadt Köln – Lesung 20