Ursula Maria Berg studierte Violine an der Staatlichen Hochschule für Musik in München und schloss mit dem Meisterklassen-Diplom ab. Sie ist Mozart-Preisträgerin des Internationalen Kammermusikwettbewerbs in Triest Premio Trio di Trieste. Sie trat mit führenden Orchestern als Solistin auf, darunter den Münchener Philharmonikern, den Augsburger Philharmonikern, dem Württembergischen Kammerorchester und dem Gürzenich-Orchester Köln, zuletzt in der Kölner Philharmonie mit dem Violinkonzert von Korngold. Seit 1999 ist Ursula Maria Berg 1. Konzertmeisterin des Gürzenich-Orchesters.

Bei unserem Jour fixe am 12.11.2006 sprach sie über ihre Arbeit als Musikerin.