Günter Blamberger wurde am 16.10.1951 in Frankfurt am Main geboren. Nach seinem Studium der Germanistik und seiner Habilitation war er zunächst Professor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Gesamthochschule Kassel und nahm dann 1995 als Professor für Deutsche Philologie an der Universität zu Köln seine Lehrtätigkeit auf. Zusammen mit dem Archäologen Dietrich Boschung ist er seit April 2009 Direktor des mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung eingerichteten Internationalen Kollegs Morphomata: „Genese, Dynamik und Medialität kultureller Figurationen“ an der Universität zu Köln. 2015 wählte die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung ihn zum Mitglied.

Auf unserem Neujahrsempfang am 13.01.2013 erklärte er uns sein persönliches Verhältnis zur Stadt Köln.