kunstsalon-logo

Lesung Köln 09 / Ulrike Anna Bleier: Die Strasse der Arbeit

Ulrike Anna Bleier

Lesung Köln 09 / Ulrike Anna Bleier: Die Strasse der Arbeit

Kollektive Erinnerung trifft Gegenwart: Auf der historischen Straße der Arbeit durch das Bergische Land spricht Ulrike Anna Bleier mit Menschen über ihre Arbeit und schreibt ihre Geschichten auf: von Menschen, die in Kapseln wohnen, und von der Dolmetscherin, die Fluchtschicksale übersetzt. Vom Bäumesterben, grünen Eiern und der Grube Kastor. »Beim Gehen erzählt man anders, sprunghafter, fließender, assoziativer.« Ulrike Anna Bleier ist Schriftstellerin und Journalistin, für ihre Kurzprosa und Romane wurde sie mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Dieter-Wellershoff-Stipendium der Stadt Köln. 2021 war sie Writer-in-residence in Quebec, Kanada; 2022 ist sie für das NRW-Residenzprogramm stadt.land.text unterwegs.

Die Lesung findet im Atelier der Kölner Fotografin Anja Schlamann statt, die ihre preisgekrönte Ausstellung »Ladentische« zeigt. Die beiden Künstlerinnen arbeiten interdisziplinär am gemeinsamen Projekt »Zwischen« zu Themen wie Arbeit, Konsum und Wasser.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Sonderprogramms Aufgeschlagen! des Landes Nordrhein-Westfalen.

FOTO: Ulrike Anna Bleier

Veranstaltungsort

INFO

EINLASS: 19:00 Uhr
Tickets auch an den KölnTicket-Vorverkaufsstellen

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Bei unserem letzten Lesekreis sprachen wir über die Verfilmung des Romans „Mittagsstunde“ von Dörte Hansen, u.a mit Charly Hübner, der originellerweise in zwei Fassungen
Den Jahresauftakt im KunstSalon macht Dr. Andrea Firmenich mit einem Vortrag zum Motto der Kunststiftung NRW – „Künste bewegen“.  Dieser wird am 15. Januar
Scroll to Top