kunstsalon-logo

Literatur in den Häusern der Stadt – Bonn – Lesung 19

Literatur in den Häusern der Stadt – Bonn – Lesung 19

„Das Dschungelbuch“ von Rudyard Kipling, gelesen von Guido Hammesfahr – aus dem Englischen von Andreas Nohl – Gastgeber „vor den Toren der Stadt“: Angelika und Otto Westphal zu Gast im Ronald McDonald Haus Sankt Augustin – Familienlesung.

Die Geschichten von Mogli, der bei Wölfen aufwächst und von seinen Freunden, vom Panther Baghira und dem Bären Balu, zählen zu den bekanntesten Erzählungen der Weltliteratur. Bis heute beflügeln Rudyard Kiplings Dschungelbücher Phantasie und Sehnsucht der Leser. Diese Ausgabe folgt, anders als bisherige Übersetzungen, der von Kipling autorisierten »Outward Bound Edition«, in der die Mogli-Geschichten vollständig im ersten Band des Dschungelbuchs versammelt sind, die berühmten anderen Erzählungen wie »Rikki-Tikki-Tavi« oder »Die weiße Robbe« im zweiten Teil.

Der Brite Rudyard Kipling (1865 – 1936) erhielt 1907 den Literaturnobelpreis. Die Erhebung in den Adelsstand lehnte er ab. Seine Werke wurden in fast alle Sprachen der Welt übersetzt.

Kinder-Kult-Star Guido Hammesfahr (Jahrgang 1968, Foto), alias Fritz Fuchs aus der ZDF Reihe »Löwenzahn«, wurde als Ensemble-Mitglied der Comedyserie »Ladykracher« mit dem Deutschen Fernsehpreis und mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet.

„Das Dschungelbuch“ ist im Steidl Verlag erschienen.

Veranstaltungsort

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Bei unserem letzten Lesekreis sprachen wir über die Verfilmung des Romans „Mittagsstunde“ von Dörte Hansen, u.a mit Charly Hübner, der originellerweise in zwei Fassungen
Den Jahresauftakt im KunstSalon macht Dr. Andrea Firmenich mit einem Vortrag zum Motto der Kunststiftung NRW – „Künste bewegen“.  Dieser wird am 15. Januar
Scroll to Top