kunstsalon-logo

REISE ZUR BIENNALE IN VENEDIG

REISE ZUR BIENNALE IN VENEDIG

Montag-Donnerstag. 14. – 17. Oktober 2024, 4 Tage

Vom 20. April bis zum 24. November 2024 findet die 60. Internationale Biennale für zeitgenössische Kunst in Vendig statt. Kuratiert wird sie in diesem Jahr erstmals von einem Südamerikaner, dem Brasilianer Adriano Pedrosa. Er stellte die Biennale unter das Motto „Stranieri Ovunque – Foreigners Everywhere“. Die zentrale Ausstellung verspricht zahlreiche Neuentdeckungen, da dort nur Künstler und Künstlerinnen gezeigt werden, die nie zuvor in einer Biennale-Hauptausstellung vertreten waren. Den Schwerpunkt bilden bislang meist übersehene künstlerische Positionen, insbesondere aus dem Globalen Süden. In einem historischen Kapitel werden zudem italienische Künstler und Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts, die in der Diaspora lebten, im Fokus stehen.
Im deutschen Pavillon, kuratiert von der Architektin, Dramaturgin und Kuratorin Çağla Ilk, zeigt die israelische Künstlerin Yael Bartana ein mehrteiliges, mit Science-Fiction-Motiven spielendes Film-Projekt, während der deutsche Bühnenbildner und Regisseur Ersan Mondtag eine große Rauminstallation geschaffen hat, die sich mit den Themen Migration und Fremdheit beschäftigt.        

Dr. Peter Lodermeyer wählt für Sie die spannendsten Positionen in den Giardini, den Arsenale und den im Stadtraum verteilten Länderpavillons aus. Dazu gehört der Pavillon des Vatikans im Frauengefängnis auf der Giudecca, unter anderem mit einem Beitrag von Maurizio Cattelan. Zum Programm zählen auch „eventi collaterali“ wie die Schau der amerikanischen Malerin Julie Mehretu im Palazzo Grassi und/oder die Ausstellung von Pierre Huyghe in der Punta della Dogana.

Freuen Sie sich auf faszinierende Begegnungen mit zeitgenössischer Kunst im Herbst, wenn die Touristenströme nachlassen und die Stadt sich in ihrem unvergleichlichen Licht präsentiert. Sie wohnen in ruhiger Lage in Castello, im ***Hotel Sant’Antonin, einem Gebäude aus dem 16. Jh. mit individuell eingerichteten Zimmern und einem verwunschenen Garten.

Hier finden Sie das Programm und hier finden Sie das Anmeldeformular. 

Veranstaltungsort

INFO

Weitere Informationen unter egbringhoff@kunstsalon.de oder 0221-93 67 97 15.

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Es ist nun dreißig Jahre her, dass Dr. Peter Bach den ersten Kreis von Kulturinteressierten um sich scharte und daraus den KunstSalon entwickelte, der
Nach oben scrollen