Literatur in den Häusern der Stadt – Köln – Lesung 13

Fr 08.06.18
BEGINN: 20.00 Uhr

Tickets

22 / 15 € (zzgl. VVKG)

Teilnehmen

Privathaus

Unter den Ulmen 148
50968 Köln-Marienburg

Anfahrt

Teilen

Geben Sie Ihren Freunden Bescheid

»Fragen Sie nach Fritz« von Husch Josten – Autorenlesung – Gastgeber: Dres. Ines und Jürgen Graf, Stiftung für Kunst, Kultur und Industriedesign

Ein Antiquar wird von einem wild gewordenen Hippie überfallen, der von Truman Capote die Nase voll hat. Eine junge Frau trifft, unerkannt, nach 20 Jahren Fritz wieder – den verehrten Vater ihrer Freundin aus Kindertagen. Ein Hypochonder beschließt, das Kind seiner Cousine großzuziehen, damit seine Kopfschmerzen endlich einen Grund haben. Quirlig, klug und humorvoll erzählt Husch Josten in ihrer klaren, eigenwilligen Prosa von Menschen, die über kurz oder lang finden, was ihnen zu ihrem Glück fehlte.

»Eine Sammlung von zehn Geschichten, die doppelbödig schillern und funkeln; wie geschaffen für den Frühling mit seinen plötzlichen Wetterwechseln, der Lust sich zu verlieben und einem ungeahnten Mut zum Aufbruch: Fragen Sie nach Fritz!« (Kölnische Rundschau)

Husch Josten wurde 1969 in Köln geboren, studierte Geschichte und Staatsrecht in ihrer Heimatstadt und in Paris, wo sie auch als Journalistin volontierte. 2011 erschien ihr Roman-Debüt »In Sachen Joseph«, das für den aspekte-Literaturpreis nominiert war. Die Autorin lebt inzwischen wieder in Köln.

 

»Fragen Sie nach Fritz« ist bei Berlin University Press erschienen.

Foto: Sandra Then

Literatur in den Häusern der Stadt – Köln – Lesung 13