Literatur in den Häusern der Stadt – Köln – Lesung 26

Sa 04.06.16
BEGINN: 20:00

Tickets

20€ / 13€ zzgl. VVKG

Festival Tickets

Atelier Abutalebi, Altes Gaswerk

Widdersdorfer Str. 190
50825 Köln

Anfahrt

Teilen

Geben Sie Ihren Freunden Bescheid

„Der Kalligraph von Isfahan“ von Amir Hassan Cheheltan, bilinguale Lesung mit Gila Abutalebi – Aus dem Persischen von Kurt Scharf – Gastgeber: Herwig Nowak zu Gast im Atelier Gila Abutalebi. 

In seinem Roman »Der Kalligraph von Isfahan« erzählt Amir Hassan Cheheltan von der persischen Stadt Isfahan im Jahr 1722. Es geht um verbotene Liebe und Flucht, um Krieg und Hunger und um den Zusammenprall verschiedener religiöser Kulturen. Ein Manuskriptfund führt den Erzähler der Rahmenhandlung zurück in die Vergangenheit: Es sind die letzten Monate der Herrschaft der persischen Safawiden, die ihre Hauptstadt Isfahan zur prächtigsten Stadt der Welt ausgebaut haben und mit der ganzen Welt Handel treiben. Aber vor den Toren der Stadt stehen afghanische Stammeskrieger und drohen sie zu erobern.

Amir Hassan Cheheltan, geboren 1956 in Teheran, veröffentlichte im Iran sechs Romane und fünf Erzählbände. Er publiziert außerdem Essays und Feuilletons u. a. in der »Frankfurter Allgemeinen Zeitung« und in der »Süddeutschen Zeitung«. Amir Hassan Cheheltan lebt in Teheran.

Zur Lesung werden Werke der deutsch-iranischen Künstlerin Gila Abutalebi (Jahrgang 1971) gezeigt, die einen Dialog zwischen Literatur und Kunst initiieren sollen.

»Der Kalligraph von Isfahan« ist im C. H. Beck Verlag erschienen.
Foto: Bernd Ahrens

Literatur in den Häusern der Stadt – Köln – Lesung 26