kunstsalon-logo

Lesekreis: DÖRTE HANSEN »ZUR SEE«

Lesekreis: DÖRTE HANSEN »ZUR SEE«

Bei unserem letzten Lesekreis sprachen wir über die Verfilmung des Romans „Mittagsstunde“ von Dörte Hansen, u.a mit Charly Hübner, der originellerweise in zwei Fassungen gedreht wurde: auf hochdeutsch und auf plattdeutsch. Eine Empfehlung!

Neugierig sind wir deshalb auf den dritten Roman „Zur See“ (erschienen bei Penguin) der aus Husum stammenden Autorin, in dem sie das Leben auf einer typischen Nordseeinsel unter die Lupe nimmt: Hier lebt in einem der zwei Dörfer seit fast 300 Jahren die Familie Sander. Drei Kinder hat Hanne großgezogen, ihr Mann hat die Familie und die Seefahrt aufgegeben. Nun hat ihr Ältester sein Kapitänspatent verloren, ist gequält von Ahnungen und Flutstatistiken und wartet auf den schwersten aller Stürme. Tochter Eske, die im Seniorenheim Seeleute und Witwen pflegt, fürchtet die Touristenströme mehr als das Wasser, weil mit ihnen die Inselkultur längst zur Folklore verkommt. Nur Henrik, der Jüngste, ist mit sich im Reinen. Er ist der erste Mann in der Familie, den es nie auf ein Schiff gezogen hat, nur immer an den Strand, wo er Treibgut sammelt. Im Laufe eines Jahres verändert sich das Leben der Familie Sander von Grund auf, erst kaum spürbar, dann mit voller Wucht.

Für den Lesekreis gilt wie immer: Interessierte sind willkommen. Alle lesen vorab den Roman und bei Kaffee und Keksen tauschen wir unsere Leseerfahrungen aus und diskutieren, ob, wie und warum der Roman gelungen ist oder nicht.

Veranstaltungsort

INFO

Anmeldung an egbringhoff@kunstsalon.de oder unter 0221. 93 67 97 15

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Hein Mulders ist in den Niederlanden geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur zog er 17-jährig nach Paris, wechselte dann an die Universität Amsterdam, wo
Zum ersten Mal präsentiert sich das »Ballett am Rhein« unter der künstlerischen Leitung von Demis Volpi in Köln. Zu sehen ist ein dreiteiliger Abend,
Scroll to Top