kunstsalon-logo

Literatur in den Häusern der Stadt – Köln – Lesung 11

Literatur in den Häusern der Stadt – Köln – Lesung 11

»Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens« von Oliver Bottini – Autorenlesung – Gastgeber: markilux, Showroom

Oliver Bottini wurde 1965 in Nürnberg geboren und studierte Neuere Deutsche Literatur, Italienische Literatur und Psychologie in München. Seit 1995 ist er als freiberuflicher Autor tätig, und das sehr erfolgreich. Bottini gehört heute zu unseren bedeutendsten Krimiautoren. Im November 2017 erschien unter dem Titel »Ich glaube an die Wahrheit« ein großes Portrait in der ZEIT. Für sein Werk »Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens« erhielt er 2018 den Deutschen Krimi Preis (Platz 1), um nur eine seiner zahlreichen Auszeichnungen zu nennen.

In »Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens« ermittelt der Kripo-Kommissar Ioan Cozma in Temeswar, Rumänien. Eine junge Deutsche wird brutal ermordet, die Suche nach dem Verdächtigen führt Cozma in die Heimat der Toten, nach Mecklenburg-Vorpommern. Erst dort begreift er, dass er selbst an den Fäden eines unbekannten Strippenziehers hängt, der ihn zu zerstören droht. Er stößt auf einen Dschungel von Korruption und auf einen weiteren Toten …

»Es ist schon häufiger gesagt worden, Oliver Bottini zähle zu den besten Krimiautoren, die derzeit in deutscher Sprache schreiben. Diesem Urteil ist zuzustimmen.« (FAZ)

 

»Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens« ist im DuMont Verlag erschienen.

Foto: Hans Scherhaufer

Veranstaltungsort

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Scroll to Top