kunstsalon-logo

Literatur in den Häusern der Stadt – Köln – Lesung 21

Literatur in den Häusern der Stadt – Köln – Lesung 21

»Leinsee« von Anne Reinecke – Autorenlesung – Gastgeber: Ute Vogel und Prof. Dr. Heinz-Joachim Pabst

Karl ist noch nicht einmal dreißig und hat sich schon als Künstler in Berlin einen Namen gemacht. Er ist der Sohn von August und Ada Stiegenhauer, dem Glamourpaar der deutschen Kunstszene. Doch in der symbiotischen Beziehung seiner Eltern war nicht wirklich Platz für ein Kind. Nun ist der Vater tot, die Mutter schwer erkrankt, und Karl beginnt, die Beziehung seiner Eltern zu ergründen. Sein Kosmos beginnt zu schwanken. Die einzige Konstante ist ausgerechnet das kleine Mädchen Tanja, das ihn mit kindlicher Unbekümmertheit zurück ins Leben lockt.

Anne Reinecke wurde 1978 geboren, hat Kunstgeschichte und Neuere Deutsche Literatur studiert und für verschiedene Theater-, Film- und Ausstellungsprojekte sowie als Stadtführerin gearbeitet. »Leinsee« ist ihr erster Roman und traf gleich auf großen Zuspruch. Erst wurde Reinecke für das Manuskript mit einem Stipendium der Autorenwerkstatt Prosa des Literarischen Colloquiums Berlin ausgezeichnet, dann wurde »Leinsee« dieses Jahr für den Debütpreis der lit.COLOGNE nominiert. In den persönlichen und gemütlichen Räumlichkeiten der Gastgeber bietet sich eine wunderbare Chance, diese charismatische Debütantin ganz nah zu erleben.

 

»Leinsee« ist im Diogenes Verlag erschienen.

Foto: Alberto Venzago, Diogenes Verlag

Veranstaltungsort

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Scroll to Top