kunstsalon-logo

»WOYZECK« JULIAN PÖRKSEN BERICHTET VON DER PRODUKTION + VORSTELLUNG

»WOYZECK« JULIAN PÖRKSEN BERICHTET VON DER PRODUKTION + VORSTELLUNG

Es ist sein Testament geworden, dieses unvollendete, revolutionäre Dramenfragment „Woyzeck“, an dem Georg Büchner in seinen letzten Lebensmonaten gearbeitet hat.

Julian Pörksen, Dramaturg der Produktion, wird zunächst von der Arbeit mit der skandinavischen Regisseurin Therese Willstedt und der Auseinandersetzung mit einem Stoff berichten, der nichts von seiner visionären Kraft eingebüßt hat. Im Anschluss werden wir gemeinsam die Aufführung besuchen. Weitere Informationen zur Inszenierung finden Sie hier.

Auch in diesem Monat ergibt sich somit wieder ein spannendes Extrapaket vom Schauspiel Köln für die Freunde des KunstSalon.

 

FOTO: Schauspiel Köln / Probenaufnahmen

Veranstaltungsort

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Bei unserem letzten Lesekreis sprachen wir über die Verfilmung des Romans „Mittagsstunde“ von Dörte Hansen, u.a mit Charly Hübner, der originellerweise in zwei Fassungen
Den Jahresauftakt im KunstSalon macht Dr. Andrea Firmenich mit einem Vortrag zum Motto der Kunststiftung NRW – „Künste bewegen“.  Dieser wird am 15. Januar
Scroll to Top