Dialog im KunstSalon: »Kunst in unserer Stadt«

Mi 26.05.21
BEGINN: 18 Uhr

Tickets

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Teilen

Geben Sie Ihren Freunden Bescheid

Schmerzlich vermissen wir wieder Ausstellungen und – wenn die Museen doch öffnen dürfen – unkomplizierte Besuche. Kein Katalog oder digitaler Einblick in eine Ausstellung kann das Erleben echter Kunst ersetzen. Dafür ist der Kölner Stadtraum jedoch eine wahre Schatzkammer an Kunstwerken. Warum also nicht rausgehen und noch einmal genauer betrachten, was wir im Vorbeigehen viel zu oft unbeachtet lassen?!

Manche Werke sind für einige Kölner wie enge Vertraute, andere vielleicht unsichtbar. Fragen der Wahrnehmung beschäftigen uns in diesem Gespräch genauso, wie Fragen der Vermittlung, der Auswahl von Standorten, Pflege oder Verwahrlosung, neuer Projekte und Geschichten hinter ausgewählten Werken.

Gemeinsam mit der Künstlerin Stefanie Klingemann und dem Kunsthistoriker Dr. Johannes Stahl wollen wir einen kleinen digitalen Streifzug unternehmen. Rausgehen und die Kunst in der Stadt entdecken oder einfach neu entdecken müssen Sie danach allerdings selbst!

 Stefanie Klingemann schafft – meist ephemere – ortsbezogene Arbeiten im Stadtraum und erhielt u.a. für „10qm – ein Kunstprojekt im öffentlichen Raum Köln“ 2017 den Kölner Kultur-Sonderpreis für junge Initiativen. Mit jahrelangem Engagement und dem Festival KunstBasis Ebertplatz trug sie maßgeblich zum kulturellen (Wieder-)Erblühen des Ebertplatzes bei. Seit 2008 ist sie Herausgeberin des Kunstmagazins MOFF. Klingemann ist seit 2016 Teil des Kunstbeirats der Stadt Köln.

Dr. Johannes Stahl ist freischaffender Kunsthistoriker, Kurator und Autor und gehörte bis 2020 dem Kunstbeirat der Stadt Köln an. Kunst und Kontakt zum öffentlichen Raum interessieren ihn seit langem.

 

 

Foto:
Merlin Bauer, Liebe Deine Stadt, 2005
Schriftzug, Mixed Media
Köln, Nord-Süd-Fahrt (Aufnahme J.Stahl 2009)

Dialog im KunstSalon: »Kunst in unserer Stadt«